Das Sommerwetter am Tag der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen könnte die Wahlbeteiligung fördern. “Das ist bestes Wahlwetter, es ist wie geschaffen für einen Abstecher zum Wahllokal”, sagte Landeswahlleiter Wolfgang Schellen am Sonntag. Der Deutsche Wetterdienst meldete Hochdruckeinfluss im ganzen Bundesland und einen sonnigen Tag mit Temperaturen bis 28 Grad.

Schellen hatte vor der Wahl zum neuen Landtag die rund 13 Millionen Wahlberechtigten dazu aufgerufen, zur Wahl zu gehen. “Jede Demokratie lebt von der aktiven Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger”, hatte er erklärt. Vor der Landtagswahl hatten große Städte deutlich mehr Briefwahlanträge gemeldet als bei der letzten Wahl im Jahr 2017.



Source link

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.