Noch vor Kurzem wurden Spekulationen befeuert, Putin müsse inmitten des Krieges operiert werden. Bei der Militärparade am Montag waren alle Augen auf den Kremlchef gerichtet – einige Szenen sorgten für Aufsehen.

Der Gesundheitszustand von Wladimir Putin gibt Rätsel auf: Die Gerüchte reichen von Parkinson, über Schilddrüsenkrebs bis hin zu Rückenproblemen. Doch nichts wird mehr geheim gehalten als die Krankenakte des Kremlchefs, keine Erkrankung wurde offiziell bestätigt.

Drei Beobachtungen auf der Militärparade am 9. Mai in Moskau, zum “Tag des Sieges”, geben den Spekulationen rund um Putins mögliche Erkrankungen jedoch weiter Auftrieb:

► Beim Zuschauen der Show legte der russische Präsident eine Wolldecke über seinen Schoß. Berichten zufolge betrug die Temperatur in Moskau am Montagmorgen 9 Grad – aber bis auf Putin bedeckte niemand seine Beine mit einer Decke. “Die schwere Decke ist ein interessantes Detail”, sagte der frühere britische Diplomat Tony Brenton bei “Sky News”. Zudem hustete der Kremlchef während der Show mehrmals, wie auf Videos zu sehen war. Warum Putin die Decke benötige, wurde jedoch nicht deutlich.

► Auf weiteren Aufnahmen von der Militärparade sieht es aus, als humpelte der Präsident auf dem Weg vom Rednerpult zu einer Kranzniederlegung am Grab des Unbekannten Soldaten leicht. Der britischen “Daily Mail” zufolge versuchte der Kremlchef, sein Hinken zu verbergen. Es wäre nicht das erste Mal, dass Putin bei einer öffentlichen Veranstaltung humpelt. Bereits vor zehn Jahren hatte er bei einer Feierlichkeit Probleme beim Gehen. Die russische Regierung verbot danach, Bewegtbilder von Putins Auftritt zu veröffentlichen.



Source link

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.